Dänemark

Wenn ich von Dänemark spreche, dann meine ich Jütland und speziell Hvide Sande. Seit wir 1974 das erste Mal hier Urlaub gemacht haben, hat sich gewiß viel verändert, aber einiges ist doch geblieben, wie der weiße feine Sand, der sich zu großen Dünen auftürmt oder die oft kilometerweit menschenleeren Strände, sowie das manchmal nicht zur Kleidung passende Wetter. Dänemark ist in dem Sinne eigentlich kein Urlaub, Dänemark ist eine Lebenseinstellung.


Hivde Sande inmitten von Wasser


Leuchtturm bei Nr. Lyngvig


Bei Sonne


Im Morgennebel


Camping in den Dünen


Bernsteine findet man auch an der Nordsee


Probebohrungen ergaben reiche Ölvorkommen


Manchmal kommen die Schiffe bis an den Strand
(Bjerregard 10.94)


Sturm am Meer


Am liebsten aßen wir Fisch


Der Leuchtturm von Bovbjerg


Der Leuchtturm Rubjerg Knude versinkt im Sand


Sandflug um den Leuchtturm


Steilküste bei Lökken


Leiter in den Himmel


12x6 Meter großes Fenster im Aquarium in Hirtshals
(Leider durch ein Feuerzerstört)
Aber wieder aufgebaut


Sonnenaufgang und Dünen im Nebel


Auch in Dänemark geht die Sonne unter


[Startseite][E-Mail]